"Zwischen ewig und jetzt" von Marie Lucas

Zwischen Ewig und Jetzt: Roman (German Edition) - Marie Lucas

Kosten:
Gebundene Ausgabe: 16,99€

eBook Ausgabe: 14,99€

 

Inhalt:

Die sechzehnjährige Julia möchte ihr altes Leben am liebsten vergessen. Deshalb spielt sie an der neuen Schule die wohlhabende, unbeschwerte Neue und sucht nach Freunden, die möglichst keine Fragen stellen. Da kommt ihr der gutaussehende, beliebte Felix gerade recht. Schon bald ist sie seine Freundin und damit Teil der angesagtesten Clique der Schule.
Aber sie kann nicht aufhören an Nikolaos zu denken, den sie gleich am ersten Tag kennengelernt hat. Von Anfang an strahlt er etwas Dunkles, Geheimnisvolles aus. Ihre neuen Freunde meiden ihn, weichen Julias Fragen nach ihm aus. 
Eines Tages spricht Niki Julia an. Er hat eine Nachricht für sie, von ihrem Großvater. Aber Julias Großvater ist tot...

 

Cover:
Das Cover ist wirklich wunderwunderschön! Ich hab mich direkt verliebt :)

 

Erster Satz:

Auf dem Innenhof habe ich ihn gesehen, noch vor allen anderen, und mich sofort verliebt.

 

Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin war lockerflockig und schnell zu lesen. Das einzige was mich störte waren Nikis einseitige "Dialoge" mit den Geistern, etwas verwirrend teilweise.

Wo wir grade bei Niki sind, er war mein Lieblingscharakter, wohingegen ich Felix nichts abgewinnen konnte. Er hat mich daaaauerhaft genervt und meinetwegen hätte er komplett wegfallen können.

Genauso haben mich teilweise Julias Entscheidungen & ihre mangelnde Entscheidungsfreude genervt - hüh, hott, hüh, hott. Ebenso ihr unbedingter Zwang wieder reich sein zu wollen.

Ich mag eigentlich Dreiecksbeziehungen, doch hier (mit dem blöden Felix) fand ich es mega anstrengend und ich kann so einiges nicht nachvollziehen :/

Die Clique fand ich ebenfalls furchtbar - furchtbar oberflächlich und blass gehalten.

Es wurden Dinge in den Raum geworfen, die sie anscheinend besser darstellen sollten, was ich noch schlimmer fand.. na ja.

Die Idee mit den Gesprächen mit den Toten, dem Geheimnis um ihren Vater und den Drohungen gefiel mir aber ganz gut, auch wenn vieles vorhersehbar war.

 

Fazit:

Eine leichte Lektüre für zwischendurch (mit einem wunderbaren Cover :D)