"Die Gräfin der Wölfe" von Isabella Falk

Die Gräfin der Wölfe - Isabella Falk

Kosten

Gebundene Ausgabe: 15,99€

eBook: 5,99€

 

Inhalt:

Die lebenslustige und intelligente Prinzessin Amalia von Falkenstein, geboren 1682, lebt in einer Zeit, die geprägt ist von Hexenglauben und aufkommender Vampirhysterie. Die Tochter des Fürsten von Torgelow ist mit einem unglückseligen Makel geschlagen, doch obwohl sie deshalb unter ihrem Stand heiraten muss, ist sie glücklich über ihre Vermählung mit dem Grafen von Falkenstein. Voller Vorfreude auf ihr neues Leben zieht sie mit ihm auf seine Burg. Der Einzug durch das Dorf wirft jedoch dunkle Schatten auf ihre junge Liebe. Ein missgestaltetes Kind wird geboren, kaum dass der Graf und Amalia die kleine Gemeinde passiert haben. Die abergläubigen Dörfler geben der neuen Gräfin die Schuld. Amalias Stand wird immer schwerer, und als sie beginnt, die Milch von Wölfen zu trinken, um ihre Fruchtbarkeit zu steigern, ist es um die Loyalität der Dorfbewohner vollends geschehen. Aberglaube, Gehässigkeit, Furcht und mangelndes Mitgefühl reißen Amalia in tiefe Verzweiflung. Schließlich diagnostiziert der langjährige Hofarzt ihres Gemahls auch noch die teuflische Krankheit: Vampirismus!

 

Cover:

Ich liebe diese alten Gemälde sowieso. Und dann noch der knuffige Wolf. Schön :)

 

Meine Meinung:

Historische Romane, die sich an die Wirklichkeit anlehnen + ich = Liebe ;D

Das Buch ist toll recherchiert und wundervoll geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und an die alte Sprache 'angepasst', was den Lesefluss nicht hindert.

Die Charaktere sind sehr schön beschrieben, genauso ihre Gefühle und Eindrücke.

Einige von ihnen musste man einfach gern haben, einige musste man einfach hasse, sei es der Doktor, der nur auf seine Karriere und eventuelle 'Berühmtheit' aus ist oder die Dorfbewohner, die Amalia in ihrer Not nicht beistanden, nur wegen des Aberglaubens.

Ich muss zugeben, ein paar Tränchen vergossen zu haben, weil ich so mit Amalia mitgelitten und -gefühlt habe.

Außerdem finde ich das Ende und die beginnende Geschichte um Elena gelungen.

 

Fazit:

Ich bin von Grund auf begeistert über dieses Meisterwerk!