'Komm stirb mit mir' von Elena Forbes

Komm stirb mit mir: Thriller - Elena Forbes

 

Kosten:

eBook Ausgabe: 3,99€

 

Inhalt:

Für die vierzehnjährige Gemma Kramer ist er die erste große Liebe: ein Mann, der all ihre Nöte und Sehnsüchte zu verstehen scheint. Er umwirbt das schüchterne Mädchen mit Liebesgedichten und Zuwendung und bittet schließlich um ein Treffen, das ihre Liebe besiegeln soll. Eine Liebe, die der Ewigkeit geweiht ist: Gemma, so ist es zwischen den beiden beschlossen, wird mit ihrem geheimnisvollen Verehrer in den Tod gehen, um das gemeinsame Glück Zeit und Raum zu entreißen. In einer kaum besuchten Londoner Kirche wollen sie ihre Verbindung in einer heimlichen Trauungszeremonie besiegeln, bevor sie sich gemeinsam das Leben nehmen. Doch am Ende liegt nur Gemma tot auf dem kalten Steinboden des Kirchenschiffs. Detective Inspector Mark Tartaglia und seine Kollegin Sam Donovan stehen vor einem Rätsel, bis sie die Botschaften finden, die „Tom“ dem Mädchen geschrieben hatte. Aus ihnen wird klar, wie er Gemma in eine tödliche Falle gelockt hat. Und Gemma ist nicht das einzige Opfer des unbekannten Verführers. Zuvor hatten bereits zwei andere Mädchen in Kirchen vermeintlich Selbstmord begangen. Mark Tartaglia und Sam Donovan haben es mit einem eiskalten Serienkiller zu tun …

 

Cover:

Das Cover ist düster gehalten, in schwarz und grün Tönen. Das gefällt mir gut, das Bild jedoch weniger.

 

Erster Satz:

'Der Grabstein war fast einen Meter achtzig hoch, verwittert und von Flechten überzogen.'

 

Meine Meinung:

Mich hat der Klappentext direkt angesprochen und das Buch fing auch sehr spannend ab. Aber der Mittelteil hat arg runtergezogen.. Das Buch hätte auch ruhig einige Seiten weniger haben können. Meiner Meinung nach, handelte es sich dort zu viel um das Privatleben der Ermittler und die Ermittlungen kamen auch erst zum Schluss richtig ins rollen.

Die Charaktere waren okay, auch wenn ich erst relativ spät drin hatte wer wer ist. (Normalerweise hab ich ein gutes Namensgedächtnis, außer hier anscheinend). Auch sind mir ein paar Beziehungen noch nicht so klar.

Das Buch an sich hat mich mehr oder weniger unterhalten, aber ich glaube das hätte jedes x-beliebige genauso. 

Schade finde ich außerdem das das Motiv nicht wirklich geklärt wird.